Helmut-Hofmann-Stadion

HHS_7.jpg
   

Die Abteilung Fußball-Aktiv des SV St. Blasien e.V. sucht ab sofort einen neuen Fußballtrainer/in.

Ideale Trainingsbedingungen auf neuem Kunstrasenplatz mit Sportgaststätte. Junges, aufstrebendes Team mit vielen ehemaligen A-Jugendspielern für Neustart in der Kreisliga B Schwarzwald. Vergütung nach Absprache.

Bei Interessebitte kontaktieren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder mobil unter 0171-8989242.

 

Ab dem 30. November 2021 werden keine Spiele mehr durchgeführt.

Der Vorstand des Südbadischen Fußballverbandes hat beschlossen, mit dem Spielbetrieb in allen südbadischen Alters- und Spielklassen von der Verbandsliga abwärts vorzeitig in die Winterpause zu gehen.

Der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbandes sieht eine ordnungsgemäße Durchführung des Spielbetriebes unter aktuellen Infektions-Entwicklungen sowie den weiteren bereits geltenden, sowie zu erwartenden Verschärfungen für den Amateursport als nicht mehr möglich an. Insbesondere die Kurzfristigkeit der Verkündung erst am Freitagabend durch das Kultusministerium hatte am vergangenen Wochenende für viel Unmut und Unverständnis bei den Vereinen und für einige Spielausfälle gesorgt.

Vor diesem Hintergrund hat der Verbandsvorstand am Montagabend die aktuelle Situation beraten und beschlossen, mit dem Spielbetrieb in allen Alters- und Spielklassen von der Verbandsliga abwärts vorzeitig in die Winterpause zu gehen. Damit werden ab 30. November 2021 keine Spiele mehr durchgeführt und alle noch in 2021 angesetzten und noch nicht absolvierten Pflichtspiele durch den Verband abgesetzt.

Ein etwaiger Trainingsbetrieb unter den in der aktuellen Corona-Verordnung Sport des Landes Baden-Württemberg genannten Bedingungen steht den Vereinen frei.

 

 

Die Sponsorentafel des SV St. Blasien auf der Terrasse der Sportgaststätte bezieht sich abschließend auf das Unterstützungsprojekt für den neuen Kunstrasen, der 2017 eingeweiht worden ist. Die verkauften Parzellen ergaben den stolzen Betrag von ca. 25.000 €, der für die Finanzierung des Kunstrasens verwendet worden war.

Herzlichen Dank nochmals an alle Spender!

Die Tafel wurde am Wochenende von einer kleinen Vereinsarbeitsgruppe um Markus Faller und Markus Schwarz montiert.

 

 

Der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbands hat im Rahmen seiner Sitzung am Freitag, 9. April, entschieden, die aktuelle Meisterschaftsrunde 2020/2021 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Verbands- und Bezirkspokalwettbewerbe, sowie die BW-Oberligen sind von diesem Beschluss zunächst nicht betroffen.

Als Voraussetzung für eine sportliche Wertung hatte der Verbandsvorstand bereits im Februar festgelegt, dass die Vorrunde zu Ende gespielt werden muss. Mit Blick auf das Ende des Spieljahres am 30. Juni ist das zeitlich nun nicht mehr möglich.

Konkret bedeutet das für alle Spielklassen von der Verbandsliga bis zu den Kreisligen, dass es weder Auf- noch Absteiger gibt und mit denselben Teilnehmern in die neue Saison 2021/2022 gestartet wird. Die Entscheidung betrifft sowohl Herren und Frauen als auch die Jugend.

Ausgenommen sind, aufgrund des überschaubaren Restprogramms, zunächst die Pokalwettbewerbe, sowohl auf Verbands- als auch auf Bezirksebene. Im SBFV-Rothaus-Pokal stehen noch die Spiele ab dem Viertelfinale, sowie eine Partie des Achtelfinales aus, um auf sportlichem Wege einen Teilnehmer für den sowohl sportlich als auch finanziell äußerst attraktiven DFB-Pokal zu ermitteln. Ob bzw. wann und unter welchen Voraussetzungen die Pokalspiele ausgetragen werden können, ist abhängig von der pandemischen Entwicklung und den daraus resultierenden behördlichen Vorgaben und wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Grundlage der Vorstandsentscheidung sind die anhaltenden Beschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, die eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs bis zum 9. Mai nach einer angemessenen Vorbereitungszeit unmöglich machen. Dieses Datum hatten die Spielbetriebsexperten als spätestes Datum für den Re-Start ermittelt, um wenigstens die Vorrunde beenden und somit eine sportliche Entscheidung über Auf- und Absteiger herbeiführen zu können.

SBFV-Präsident Thomas Schmidt:

„Wir haben bis zuletzt gehofft, mussten nun aber diese bittere Entscheidung treffen. Es war richtig, dass wir uns die Chance so lange wie möglich offengehalten haben, die Saison über den Abschluss der Hinrunde zu einer sportlichen Wertung zu führen – das ist unsere Aufgabe als Verband und Verpflichtung gegenüber unseren Vereinen, für die eine Annullierung teilweise auch wirtschaftlich erhebliche Folgen hat. Ein Abbruch ist deshalb erst dann sachgerecht, wenn in der verbleibenden Zeit keine sportliche Entscheidung mehr herbeigeführt werden kann. Dieser Punkt war nun erreicht.“

Hoffnung drückt der Vorsitzende des SBFV-Spielausschusses Dr. Christian Dusch im Hinblick auf die kommende Spielzeit 2021/2022 aus:

„Ich hoffe sehr, dass wir die neue Saison pünktlich starten und endlich wieder das eine oder andere Wochenende in gewohnter Atmosphäre auf unseren Fußballplätzen verbringen können. Bei aller Enttäuschung über die annullierte Saison 2020/21 ist die Vorfreude darauf jetzt schon enorm. Was den Umgang mit der Pandemie angeht, haben unsere Vereine im Spätsommer und Herbst 2020 bewiesen, dass sie sich auch unter erschwerten Bedingungen verantwortungsvoll und leidenschaftlich für den Fußball einsetzen. Davor habe ich großen Respekt und das macht Mut für die Zukunft.“

 

 Quelle: Homepage SBFV

Nicht nur Corona verändert aktuell das Leben der Aktiven, sondern auch innerhalb der Mannschaft gibt es zur neuen Saison 20/21 viele Änderungen. Trainer der Aktiven Roman Kaminski hat nach 6 Jahren seine Trainertätigkeit beim SV St. Blasien beendet. Roman hat in den 6 Jahren beim SV St. Blasien nicht nur als Trainer einen herausragenden Job gemacht. Er hat mit seiner charmanten Art auch immer wieder neue Sponsoren für den SV gewinnen können. Der SV St. Blasien hat Roman Kaminski sportlich also auch menschlich sehr viel zu verdanken! Somit ist nun Ralf Nocke, die letzten 1 1/2 waren die beiden als Trainerduo beim SV tätig, alleinverantwortlich für die 1. Mannschaft.

In der Winterpause und nun auch in der Sommerpause gab es dazu einige Neuzugänge, aber auch schmerzliche Abgänge zu verzeichnen. Es wird sich zeigen, ob man im ersten Jahr nach der Ära Kaminski, die spielstarken Abgänge kompensieren kann.

Wir wünschen Ralf Nocke und der Mannschaft für die kommende Saison 2020/2021 viel Erfolg.

 

 

Unsere aktiven Fußballer sind auch in Facebook zu sehen. Schaut doch mal rein.

. . . einfach ins Bild kicken.

 

Die 1. Mannschaft

Bild: Gitte Kaminski

 

   
© Sportverein St. Blasien e.V.

Der Sportverein auf

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.